Energetische Lehmverputze

Lehm ist Leben

Lehm ist Leben – davon waren die Menschen bereits vor Jahrhunderten überzeugt. Im Islam heißt es zum Beispiel, Gott habe den Menschen aus trockenem tönendem Lehm geformt. Damit wird der Lehm zur Brücke zwischen der Formlosigkeit des Wassers, aus dem der Mensch zu 60 Prozent besteht, und dem Lebendigenden.

Lehm als Heilmittel

Auch in der Behandlung von Krankheiten und Verletzungen wurden Lehmanwendungen bereits im Altertum geschätzt, da der Lehm in der Lage ist, große Mengen an Säuren und Giftstoffen aufzunehmen. So unterstützt der Naturstoff die Haut, indem er ihre Ausscheidungsfunktionen anregt und gleichzeitig die Absonderungen absorbiert.

Die natürliche zweite Haut

Diese Qualitäten haben Menschen seit jeher dazu veranlasst, den Lehm auch als Baumaterial zu verwenden. Wie eine zweite Haut reguliert Lehm das Klima im Innenbereich, indem er Wasser und darin gelöste Stoffe aufnimmt. Heute jedoch arbeiten wir zu 90% mit anorganischen, künstlichen Baumaterialien und leben dadurch in einer ungesunden, unnatürlichen Umgebung. Viele Erkrankungen, wie zum Beispiel Allergien, Schlafstörungen, psychovegetative Störungen und andere Krankheiten lassen sich auf ein ungesundes Raumklima zurückführen. Das Wohnen und Arbeiten in einer künstlichen Haut trennt uns von unserer natürlichen Umgebung, die wir für ein gesundes Leben nun einmal brauchen.

Lehm klärt Energien

Mein beruflicher Werdegang vom Mauerwerker zum Baudenkmalpfleger und schließlich Baukünstler ist Ausdruck der Erkenntnis, die in all den Jahren in mir reifte: Die Qualität von Räumen und Gebäuden wird nicht nur durch ihre Stofflichkeit bestimmt, sondern in großem Maße von der Energie der Menschen, die in ihnen wirken. Wir Menschen stehen in ständigem Austausch mit der baulichen Umgebung in der wir leben. Jede(r) von Ihnen hat sicherlich schon einmal die außergewöhnliche Ausstrahlung in Kirchen, Meditationsräumen oder auch therapeutischen Praxen gespürt – es ist die Energie der Menschen, die in ihnen nachwirkt.
Mit Lehm, der Mischung aus Erde und Wasser, den beiden rituell reinigenden Elementen sind sie in der Lage, das physikalische aber auch energetische Raumklima positiv zu beeinflussen. Überall dort, wo Menschen Energiearbeit leisten, sorgen lehmverputzte Wände für Reinigung und Klarheit, indem sie die frei gewordenen Energien aufnehmen und klären. Wer selbst den Lehm aufträgt, füllt zudem den Raum mit seiner unverwechselbaren eigenen Energie und Kraft. So ist es möglich, beruhigende Wände oder gar anregende Flächen zu erstellen, die therapeutisches Arbeiten individuell unterstützen und positiv beeinflussen.

Schaffen Sie Ihren Wohlfühlraum

Schaffen Sie sich mit Lehmverputzen in ihrem Wohn- oder Arbeitsbereich einen Wohlfühlraum, in dem man Leben spüren und genießen kann und schließlich dorthin gelangt, wo man hingehört – zu sich selbst.
Ich biete Ihnen an, mit mir zusammen die für Sie richtige Energie zu erspüren und in Form eines Lehmputzes zu realisieren.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.